Donnerstag
|
09:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Schlachthaus Theater, Saal
Preis:
Einheitspreis CHF 17.- | U18Preis CHF 10.- | Gönner*innenpreis CHF 30.-
Ticket
 
Rollstuhlgängig
Höranlage
Schulvorstellung
Compagnie du bouc

TU!

Und wenn Kinder ihre eigenen Regeln für das Zusammenleben erfinden? Et si les enfants inventaient leurs règles de vie ?
Schweizerdeutsch, Französisch und mehr | 60 min | ab 6 Jahren | Musiktheater für Kinder und Erwachse



Eine Gruppe von Freund*innen trifft sich jeden Nachmittag, um gemeinsam etwas zu unternehmen. Eines Tages findet die Jüngste der Gruppe eine ganze Reihe von Krawatten. Alle beginnen sich vorzustellen, welche Personen sich hinter den Krawatten verbergen könnten. Als die jüngste Freundin eine sehr autoritäre Figur zu imitieren beginnt, nimmt das Spiel plötzlich eine unerwartete Wendung …

Warum fühlen wir uns beeindruckt, wenn jemand mit einer lauten Stimme spricht? Ist eine Person, die eine Krawatte trägt, eine Person, die Macht hat? Wie kann man in einer Welt der Kreise, Dreiecke und Rechtecke leben, wenn man nur Quadrate mag? Inspiriert vom Austausch mit Schulklassen befasst sich «Tu!» mit Machtgefügen, die schon in jungen Jahren entstehen können, und sinniert über mögliche Wege, diese aufzubrechen. Dabei bleibt die Compagnie du Bouc ihrer Philosophie treu: Musiktheater für Gross und Klein, das Sprachbarrieren überwindet, zum Denken anregt und dabei spielerisch neue Fenster öffnet auf unsere Sicht der Welt.

Basierend auf dem Jugendbuch «Der Diktator» von Ximo Abadia ist «Tu!» ein mehrsprachiges Musiktheaterstück, das Zuschauer*innen jeder Altersgruppe ermöglicht, dem Geschehen zu folgen, ohne unbedingt jedes Wort verstehen zu müssen. Auf spielerische Weise werden Fragen zum Anderssein, zur Diversität und zu Machtverhältnissen gestellt. Mit verschiedenen Musikinstrumenten und vielen Krawatten experimentieren die vier Protagonist*innen mit Autoritätssymbolen und verdrehen deren Bedeutung.

« TU ! », c’est l’histoire d’un groupe d’ami·es qui se retrouve comme chaque après-midi pour faire des trucs ensemble. Un jour, la plus petite du groupe trouve tout plein de cravates. Tout le monde se met alors à imaginer les personnages qui pourraient se cacher derrière ces cravates. Tout à coup, la plus petite se met à imiter un personnage très autoritaire et le jeu prend une tournure différente …

Pourquoi se sent-on impressionné·e quand une personne parle avec une grosse voix? Est-ce qu’une personne qui porte une cravate est une personne qui a du pouvoir? Comment vivre dans un monde de cercles, triangles et rectangles, si on n’aime que les carrés? Ce spectacle-enquête créé en collaboration avec des enfants dans le cadre d’ateliers menés dans les classes, illustre certains rapports de pouvoir instaurés dès le plus jeune âge et imagine des façons de ne pas les reproduire. Cette nouvelle création tout public de la Compagnie du Bouc reste fidèle aux bases de sa philosophie: traverser la barrière des langues, sensibiliser et ouvrir des portes vers des jours meilleurs.

Prenant comme point de départ le livre jeunesse «le Dictateur» de Ximo Abadia, «Tu!» est un spectacle musical et plurilingue, permettant à toutes et tous de suivre le déroulé sans forcément comprendre chaque mot. Il questionne de façon ludique notre rapport à l’altérité, à la diversité et au pouvoir. À l’aide d’un tableau noir, de quelques instruments de musique et d’une ribambelle de cravates, quatre protagonistes expérimentent et détournent les symboles d’autorité.



Von und mit Distribution
Regie Mise en scène: Maxine Reys
Bühnenbild Scénographie: Audrey Bersier
Dramaturgie: Marie Romanens
Spiel Jeu: Constance Jaermann, Gabriel Obergfell, Cyrill Greter, Julien Mégroz
Musik Musique originale: Cyrill Greter und Julien Mégroz
Licht Lumières: Nidea Henriques
Kostüme Costumes: Marie Romanens 
Œil extérieur: Muriel Imbach, Alexandre Montin
Produktion Production: Association For Schlag
Kreationspartner Partenaire de création: Oriental-Vevey

Koproduziert mit En co-production avec
Schlachthaus Theater Bern, fOrum Culture

Unterstützt von
Swisslos Kultur Kanton Bern, Canton de Vaud, Pro Helvetia, Stadt Biel, Loterie Romande, Burgergemeinde Bern, Migros Vaud, Landis & Gyr Stiftung, Ernst Göhner Stiftung, Fonds de la Société Suisse des Auteurs (SSA), Fondation Jan Michalski



Compagnie du bouc
Die seit 2013 aktive compagnie du bouc ist ein Kollektiv, zusammengesetzt aus Musiker*innen/Schauspieler*innen aus der Deutschschweiz und der Romandie. Ein Kollektiv, das Musiktheater für Gross und Klein macht, über die Sprachgrenze hinaus. Die compagnie du bouc richtet ihre Arbeitsweise auf das Erschaffen im Kollektiv aus, bei dem das junge Publikum direkt einbezogen wird. Es geht dabei weniger darum, Stellung zu beziehen, als vielmehr darum, zu sensibilisieren, zu experimentieren und Neugierde und einen kritischen Geist - hinsichtlich aktuellen, sogar auch tabuisierten Themen zu wecken.

Active depuis 2013, la compagnie du bouc est un collectif composé de musicien·ne·s et de comédien·ne·s suisses-romand·e·s et suisse-allemand·e·s qui crée des spectacles de théâtre musical pour petit·e·s et grand·e·s et qui tente de relever à chaque projet un défi de taille : créer un spectacle qui puisse traverser la barrière des langues. La compagnie axe son travail sur des créations collectives qui impliquent directement le jeune public dans une approche constante de questionnement et non de positionnement. Sensibiliser, expérimenter et éveiller l’esprit critique sur des thématiques fortes, actuelles, parfois même taboues.

Weitere Aufführungen

Es sind keine weitere Aufführungen vorhanden.