Donnerstag
|
20:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Schlachthaus Theater, Saal
Preis:
Einheitspreis CHF 25.- | U18Preis CHF 20.- | Gönner*innenpreis CHF 15.-
Abendkasse
 
Premiere
Rollstuhlgängig
Höranlage
UG KOLLEKTIV

SCHRAMPFEN UND WUCHSEN

Der Habitus eines Netzes
Deutsch, Mundart | Dauer 90 min



Wollen wir zusammen? Können wir zusammen? Die Plage der Fragen, das Finden der Entscheidungen, das Schleichen zu Ausdrucksformen. Gemeinsam wirr und gemeinsam warr. Ein Versuch, kooperative Formen zu bilden.

Das UG Kollektiv Schlachthaus vernetzte und fand sich. Traf aufeinander, zueinander und wimmelt daher. Unter Umständen wird versucht, ein Kollektiv zu sein. Querbeet, durchs Beet. Haufen für Haufen, durch alle Segmente abgetragen, verblüht und erblüht die Idee eines kooperativen, gemeinsamen Arbeitens. Schillernd hinter allem Tun, der Wunsch nach Immersion.
Ausgebrütete Ideen, schleimige Substanzen, träge Bewegungen. Form bilden, verwerfen und neu befruchten. Die Bubble in der wir uns bewegen, trägt, platzt immer wieder, wächst von neuem. Wut in der Brut treibt an.
Zusammen wüten wir. Zusammen brüten wir. Zusammen hüten wir. Unangenehm schön. Leise und laut. Oben und unten. Und noch viel tiefer. Dort, wo es zu Krabbeln beginnt. Dort wo das Kribbeln gelingt.

Das UG ist ein Kollektiv junger Theaterschaffenden, bestehend aus ehemaligen Spieler:innen des Schlachthaus Theater Jugendclubs. Das UG interessiert sich für kollektive Arbeitsformen und erforscht die Interessen der Gruppe gemeinsam auf der Bühne. Dabei wird seit 2019 in freien eigenen Projekten ausprobiert, besprochen und manchmal auch einfach gemacht.

Nach der Vorstellung am 24. Juni machen wir gleich weiter, denn im Anschluss zur Vorstellung findet unser Saison Abschluss Fest statt! 

Von und mit
Aline Bissig, Anouk Laila Ammann, Bianca Souza, Debbie Widmer, Jonas Schaerer, Lilli Klein, Lukas Bleuer, Maria Hofer

In Kolaboration mit
Schlachthaus Theater

Unterstützt von
STARTSTUTZ

Weitere Aufführungen

Es sind keine weitere Aufführungen vorhanden.