Samstag
|
20:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Schlachthaus Theater Bern, Theaterkeller
Preis:
Einheitspreis CHF 25.- | U18Preis CHF 20.- | Gönner*innenpreis CHF 15.-
Abendkasse
 
Ausverkauft
Feministischer März
Produktion Heiniger/Forrer

LA CABANE - DIE HÜTTE

Die Hütte birgt Erinnerungen - Schicksale überlagern sich
Deutsch | 55 min | Wiederaufnahme



LA CABANE – DIE HÜTTE ist ein Stück über die Gleichberechtigung der Geschlechter in der Schweiz, von ihren Anfängen 1874 bis heute. Die Geschichten von zwei Frauen. Die eine hat, von ihrem Alltag überfordert, kürzlich hier Zuflucht gefunden. Die andere war in den 1870er Jahren da, eine willensstarke Person mit klaren Überzeugungen, die sich in Kämpfen für gesellschaftliche Rechte der Frauen engagiert. Beide verbindet dieser Zufluchtsort. Zwei Frauen, die – über ein Jahrhundert getrennt voneinander – in der gleichen Hütte im Wald leben und sich so über die Zeit begegnen. Beide nutzen die Waldhütte als Zufluchtsort, um aus ihrem Leben auszubrechen. Durch ihre Tagebucheinträge, die beide vor Ort zurücklassen, entsteht ein zweistimmiger Monolog.

Im Bühnenbild sind mehrere Haselsträucher vorhanden. Personen mit starker Haselpollenallergie bitten wir, die nötigen Vorkehrungen zu treffen.

Publikumsgespräch am 23. März

Im Anschluss an die Vorstellung vom Donnerstag 23. sprechen wir über alternative Lebensentwürfe und deren Potential für eine ausgeglichene Work-Care-Balance.

Von und mit
Text und Regie: Sandra Forrer
Dramaturgie: Sibylle Heiniger
Schauspiel: Nina Mariel Kohler
Produktionsleitung: Kathrin Walde
Bühne: Martina Ehleiter
Technik: Tonio Finkram
Musik: Robert Aeberhard
Bühnenbau: Christof Bühler
Grafik: Julia Geiser
Fotos: Yoshiko Kusano

Koproduziert mit
Schlachthaus Theater Bern

Unterstützt von
Kultur Stadt Bern, SWISSLOS / Kultur Kanton Bern, Burgergemeinde Bern, Migros-Kulturprozent, GVB Kulturstiftung, Stiftung für staatsbürgerliche Erziehung und Schulung, Schweizerische Interpretenstiftung, Gesellschaft zu Ober-Gerwern, Gesellschaft zu Schuhmachern



Feministischer Monat
Drei Produktionen - vier starke Frauen auf der Bühne und noch viele mehr dahinter - viele feministische Anliegen

Diesen Monat steht das Schlachthaus Theater ganz im Zeichen des Kampfes um Gerechtigkeit der Geschlechter. Idealisierte Konzepte heteronormativer romantischer Beziehungen, toxische Mutterbilder, patriarchale Machtkämpfe unter Frauen und der historisch ewige Kampf für Gleichberechtigung der Geschlechter in der Schweiz werden hinterfragt, herausgefordert und aufgerollt. Neben den Vorstellungen bietet ein vielfältiges Rahmenprogramm die Möglichkeit utopische Lebensmodelle einer Gesellschaft jenseits des Patriarchats neu zu denken.

Rahmenprogramm:

Sonntag 5.März, 19:00
Screening «Pretty Woman»

Im Theaterkeller
In Zusammenarbeit mit der Kultmovie Gang Bern
Englisch mit deutschen Untertiteln I kostenlos I keine Anmeldung


Mi 8. März 12:00 - 13:00
Female rivalry: Wtf?!
Was Konkurrenzdruck und Machtkämpfe unter Frauen mit dem Patriarchat zu tun haben

Mit: Sandra Forrer, Nina Mariel Kohler und weiteren.

Pünktlich zur Lunch-Time treffen wir uns – logischerweise – ganz digital.
Keine Anmeldung notwendig.
Die Platzzahl ist nicht beschränkt.



Sonntag 12. März, 16:00
Input
Über die Wellnessoase Wochenbett und andere Label im Sektor der Geburtshilfe

Pascale Sca Schreibmüller (Theoretiker*in, Texter*in, Hebamme, DJ, Künstler*in, Veranstalter*in)

Deutsch | kostenlos | keine Anmeldung



Sonntag 12. März, 15:45 - 18:00
Vorstellung «Mama Love» mit kostenloser Kinderbetreuung

Für die Vorstellung vom Sonntag 12.3. wird eine kostenlose Kinderbetreuung durch eine Fachperson von Gioia Cares für Kinder bis 10 Jahren angeboten. Um Anmeldung wird gebeten: info@schlachthaus.ch

Donnerstag 23.März, 21:00
Publikumsgespräch

Im Anschluss an die Vorstellung von « La Cabane » sprechen wir über alternative Lebensentwürfe und deren Potential für eine ausgeglichene Work-Care-Balance.

Weitere Aufführungen

Es sind keine weitere Aufführungen vorhanden.