Samstag
|
20:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Schlachthaus Theater, Saal
Preis:
Regulär CHF 32.- | Ermässigt CHF 25.- | U16 CHF 18.-
 
auawirleben - "The Private Matters" | Kristina Norman (Tallinn)

LIGHTER THAN WOMAN

Englisch mit deutschen Übertiteln | 90 min.



In Italien herrscht nach wie vor die Tradition von Mehrgenerationenhaushalten. Wenn die Grosseltern Pflege benötigen, ziehen sie nicht in Heime um, sondern werden von der nächsten Generation gepflegt, in den allermeisten Fällen natürlich von ihren Töchtern oder Schwiegertöchtern. Was passiert aber, wenn diese Frauen einer anderen Arbeit nachgehen wollen als der Care-Arbeit? Sie stellen ukrainische Hausangestellte an.

Kristina Norman hat aus Interviews mit italienischen Familien und deren Angestellten – sogenannten «badanti» – eine poetische Collage geschaffen, die uns von der Ukraine ins All und via Estland nach Bologna führt. Das geplante Gastspiel von «Lighter Than Woman» mussten wir 2020 absagen. Aber dieses Jahr passt die Produktion sogar noch besser ins Festivalthema.

Die Estin Kristina Norman arbeitet als bildende Künstlerin und Dokumentarfilmerin und schafft oft site-specific installative Arbeiten, welche beide Tätigkeiten kombinieren. 2022 gestaltet sie den estnischen Pavillon an der Biennale di Venezia.

www.kristinanorman.ee

Einfach gesagt
In Italien haben viele Familien Hausangestellte, die zu den Älteren Leuten schauen. Viele davon kommen aus der Ukraine. Das Stück zeigt, wie sie leben.

Zugänglichkeit
Die Vorstellung vom 14.5. ist eine Relaxed Performance.

Detaillierte Stück- und Besucherinformationen

DIREKT zur Ticketplattform inkl. Festivalpass

Von und mit
Konzept: Kristina Norman
Mit: Kristina Norman, Isadora Angelini, Ivana Abbondanza, Halina Fomiceva, Liubov Sandulovych, Nataliya Sandu, Victoria Bilivska, Mariia Filonenko, Mayya Romashchenko, Rina Pancaldi
Dramaturgie: Laur Kaunissaare
Foto, Bühne: Erik Norkroos
Choreografische Beratung: Joanna Kalm, Karolin Poska
Musik: Jēkabs Nīmanis
Licht: Oliver Kulpsoo

Koproduktion

Kanuti Gildi SAAL, Santarcangelo Festival, New Theatre Institute of Latvia, Emilia Romagna Teatro Fondazione / Atlas of Transitions Biennial



Am 13.5. findet im Anschluss an die Vorstellung ein Publikumsgespräch statt. Das Gespräch wird auf Englisch geführt.

Weitere Aufführungen

Es sind keine weitere Aufführungen vorhanden.