Samstag
|
14:00-17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Dampfzentrale Bern, Studio
Preis:
Regulär CHF 15.- | Ermässigt CHF 15.- | U16 CHF 15.-
Ticket
 

exit RACISM

Rassismus ver.w.orten - Rassistische Strukturen erkennen und bennen
Workshop



Rassismus geht alle an! Nicht nur die, die ihn erfahren, sondern auch die, von denen er ausgeht. Es braucht Wissen und Sensibilität, um Rassismus zu erkennen, es verlangt nach Sprache, um Rassismus benennen zu können. Es braucht Selbstreflexion, um die eigenen Vorteile, welche aus der hierarchischen Gesellschaftsstruktur empor gehen, zu erkennen und verändern zu können.

Leitung: Estefania Cuero (Luzern) und Rahel El-Maawi (Zürich)



Wer hat die Wahl, sich mit Rassismus auseinanderzusetzen? Und wer kann sich dem Thema nicht entziehen?

Seit einiger Zeit beschäftigen sich das Schlachthaus Theater und die Dampfzentrale Bern aktiv mit dem Thema Rassismus. Beide Häuser vereint der Wunsch, die rassistischen Strukturen, die in der Gesellschaft verankert sind, in der täglichen Arbeit zu erkennen und den Blick aus der weissen Perspektive zu durchbrechen. Um uns als weisse Institutionen kritisch zu hinterfragen und das Thema Rassismus besser greifen zu können, arbeiten wir einerseits mit der Künstlerin Ntando Cele zusammen, die beide Kulturhäuser als «Counsel» zu diesen Themen berät sowie kritisch und kreativ begleitet. Andererseits sind beide Institutionen daran, die uns inhärenten rassistischen Prägungen mithilfe von antirassistischen Weiterbildungen der gesamten Teams aufzubrechen und neu zu denken.

Diese Weiterbildungen wollen wir nun für alle öffnen. Gemeinsam veranstalten wir öffentliche Workshops, die abwechselnd in den beiden Häusern stattfinden und von verschiedenen Anti-Rassismus-Trainer*innen geleitet werden. Im Rahmen dieser Reihe featuren wir ein Konzert von Celina Bostic sowie einen Vortrag von Tupoka Ogette.

Weitere Aufführungen

Es sind keine weitere Aufführungen vorhanden.