Mittwoch
|
19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Schlachthaus Theater, Saal
Preis:
Regulär CHF 25.- | Ermässigt CHF 20.- | U16 CHF 15.-
Ticket
 
Rollstuhlgängig
Höranlage
Theater Marie

VERDECKT

Deutsch | 90 min



von Ariane Koch

Verena Lehner wächst in ärmlichen Verhältnissen auf. Sie zieht 16 Kinder gross, führt Haus und Hof und legt ein Jahrzehnt lang Karten für die Aarauer Gesellschaft. 1929 wird Verena Lehner wegen zweifachem Giftmord zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Autorin Ariane Koch beleuchtet Verena Lehners Schicksal aus feministisch-poetischer Perspektive. In 23 nach Tarot-Karten benannten Kapiteln montiert sie Möglichkeiten über deren Leben mit Gedanken, die sich aus einer heutigen Haltung ergeben. Eine Redegelegenheit, die Verena Lehner nie hatte: «Sagen wir es so: ich war mächtig, es machte durchaus Sinn, mich möglichst aus dem Verkehr zu ziehen.»
Das Stück wurde geschrieben von Ariane Koch, inspiriert von «Giftmord» von Kurt Badertscher und «Die Wahrsagerin» von Rösy von Känel. Eingeladen zum Schweizer Theatertreffen 2021.

Von und mit
Spiel: Nadine Schwitter und Sandra Utzinger
Musik: Daniel Steiner
Regie: Olivier Keller
Dramaturgie: Patric Bachmann
Kostüm: Myriam Casanova
Szenografie: Andreas Bächli
Assistenz: Sophia Senn
Vermittlung: Rebecca Etter
Podcast: Pascal Nater

Rechte: Felix Bloch Erben GmbH

Koproduziert mit
Bühne Aarau, ThiK Theater im Kornhaus Baden, Radio Kanal K

Unterstützt von
Aargauer Kuratorium, Stadt Aarau, Kulturkommission Suhr, Migros Kulturprozent, Hans und Lina Blattner Stiftung

Weitere Aufführungen

Donnerstag
|
20:00

VERDECKT

Deutsch | 90 min
Ticket