Sonntag
|
19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Schlachthaus Theater, Saal
Preis:
Regulär CHF 25.- | Ermässigt CHF 20.- | U16 CHF 15.-
Ticket
 
Rollstuhlgängig
Höranlage
Trop cher to share

WALLMAPU EX SITU: EN PROGRESSO (AT)

Deutsch & Spanisch | ca. 80 min



Vier Performer*innen übersetzen die Begegnung einer Gruppe nichtmenschlicher Wesen, die zur gleichen Zeit im digitalen Raum stattfindet, in Sprache. Deren Geschichten fügen sich auf der Bühne zu Bildern zusammen und beleuchten die Auswirkungen des Strebens nach Fortschritt, das die Schweiz mit dem Wallmapu – einem Territorium im Süden Chiles – verbindet.

Im Langzeitprojekt «Wallmapu ex situ» entwickelt Trop cher to share mit einem Team aus Chile und der Schweiz eine spekulative historiographische Praxis. Die Gruppe erforscht dabei die (neo-)kolonialen Verstrickungen der beiden Orte, indem sie das «Dazwischen» des virtuellen Raums als Bühne nutzt, auf der Geschichte neu erzählt werden kann.

Von und mit
Aldir Polymeris, Nina Willimann, Johanna Hilari, Paula Baeza Pailamilla, Jose Cáceres Mardones u.a.

Koproduziert mit
Schlachthaus Theater Bern, Südpol Luzern, la cápsula Zürich

Weitere Aufführungen

Freitag
|
20:00

WALLMAPU EX SITU: EN PROGRESSO (AT)

Deutsch & Spanisch | ca. 80 min
Schlachthaus Theater, Saal
Ticket
 
Samstag
|
20:00

WALLMAPU EX SITU: EN PROGRESSO (AT)

Deutsch & Spanisch | ca. 80 min
Schlachthaus Theater, Saal
Ticket