Sonntag
|
18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Schlachthaus Theater Bern, Theaterkeller
Preis:
Regulär CHF 10.- | Ermässigt CHF 10.- | U16 CHF 10.-
Ticket
 
OH BODY! Feministische Theater- und Performancetage | Blair Whitcher Projects

MAMA LOVE

Englisch | ca. 20 min | Work in Progress



«Mama Love» ist eine One-Woman-Show, in der die Performerin Lea Whitcher mit der Absurdität von idealisierten und toxischen Mutterbildern spielt und ihre eigenen Verstrickungen darin untersucht. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Schweizer Abstimmung von 2020 über zwei Wochen Vaterschaftsurlaub sieht sie die unbedingte Notwendigkeit, mit der ungeschönten Schilderung ihrer ersten vierzehn Wochen als Mutter an die Öffentlichkeit zu gehen.

Finalistin - PREMIO – Nachwuchspreis für Theater und Tanz 2021

OH BODY! ist eine Zusammenarbeit von Schlachthaus Theater Bern mit dem Frauenraum und dem Kino in der Reitschule Bern.
Unterstützt von Burgergemeinde Bern, Migros Kulturprozent & PREMIO

Von und mit
Konzept / Text / Performance: Lea Whitcher
Produktionsleitung: Kathrin Walde
Dramaturgie: Kathrin Veser
Oeil Exterieur: Fabienne Hadorn
Oeil Exterieur für Bühne und Licht: Lukas Sander
Musik: Marena Whitcher
Technik: Silvana Castelberg

Unterstützt von

Stadt Zürich Kultur, Kanton Zürich, Pro Helvetis Schweizer Kulturstiftung, Migros Kulturprozent, Schweizerische Interpretenstiftung
&
PREMIO- Nachwuchspreis für Theater und Tanz mit Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, Ernst Göhner Stiftung und Migros-Kulturprozent

****************************************

EINZELEINTRITTE
Abendvorstellungen: CHF 20.- / CHF 15.-
Work in Progress: CHF 10.-
Workshops: CHF 15.-
Zutritt zu den Inputs vor und Diskussionen nach
den Stücken sind im Ticketpreis enthalten.

Einzeltickets hier auf der Webseite, in der Münstergass Buchhandlung oder Abendkasse (ohne Gewähr)

Frauenraum in der Reitschule Bern
→ frauenraum.ch
Aeberli/Grob CHF 20.- / 15.-

Kino in der Reitschule
→ reitschule.ch/reitschule/kino
Kollekte – Richtpreis CHF 12.-


FESTIVALPASS

Der Festivalpass gilt für alle Veranstaltungen!
Platzreservierung ist obligatorisch.
Bestellung des
Passes und Terminreservation: info@schlachthaus.ch
Regulär: CHF 95.-
Ermässigt: CHF 45.-

> Ermässigungen für Vereinsmitglieder, Lernende, Schüler*innen, Studierende, AHV/IV, Kulturlegi - mit Ausweis
> Reservationmöglichkeit für alle Stuhlbesitzer*innen und KulturGA-Besitzer*innen (nur Einzeltickets möglich)
> Freier Eintritt
für alle Menschen mit Aufenthaltsbewilligungen S, N, F - Bitte reservieren, via Email oder Telefon 031 312 96 47

Bitte beachten Sie das aktuelle Schutzkonzept für Besucher*innen auf unserer Webseite.



Über die Wellnessoase Wochenbett und andere Label im Sektor der Geburtshilfe

Input | SO 3.10. 17:30
Pascale Sca Schreibmüller (Theoretiker*in, Texter*in, Hebamme, DJ, Künstler*in, Veranstalter*in)

Die bevorstehende Geburt will perfekt geplant und vorbereitet sein, wird sie doch gerne stilisiert und vor allem romantisiert. Es ist unbestritten, dass Elternschaft nicht wenig Veränderung ins Leben erwachsener Menschen bringt und entsprechend durchdacht sein will. So präsentiert sich auch das Kurswesen breit und Label wie Selbstbestimmte Geburt, Schmerzfreie Geburt oder Natürliche Geburt verzieren gerne die Headlines der Angebote. Scas Auseinandersetzung durchstreift die Sehnsüchte hinter den Labeln aber vor allem auch ihre Widersprüche und Lügen.

Pascale Schreibmüller (sie) bedeutet die kontingente Allianz einer Theoretiker*in, die gerne in und rund um den queer feministischen Kuchen denkt, vernetzt und diskutiert, einer Texter*in, die in sca's schreibmühle forscht, Worte (er)findet und sie zur Disposition stellt, einer Hebamme, die Menschen ausserklinisch beim Elternwerden begleitet (make kin not babies!), einer DJane, die unter dem Namen Scarlett gesellschaftlich markierte Stimmen streut, einer Künstler*in, die sich transdisziplinär erprobt und bewusst verirrt, einer Veranstalter*in, die diverse Räume bespielt, Vergnügliche, Dringliche und Inadäquate. Diese Allianz ist bemüht sich regelmässig Spass verderbend zu positionieren, ihren eigenen Körper kritisch zu untersuchen und sich weiterhin die Frage zu stellen, wie ein gutes Leben in einem schlechten Leben geführt werden kann.

→ Deutsch | kostenlos | keine Anmeldung

Weitere Aufführungen

Samstag
|
19:00
Vermittlung

MAMA LOVE

Englisch | ca. 20 min | Work in Progress
Ticket