Donnerstag
|
20:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Schlachthaus Theater, Saal
Preis:
Regulär CHF 32.- | Ermässigt CHF 25.- | U16 CHF 18.-
 
auawirleben - "stepping out" | Silke Huysmans & Hannes Dereere / CAMPO (Brüssel/Gent)

PLEASANT ISLAND

Englisch mit deutschen Übertiteln | 60 min.



Im Pazifischen Ozean liegt die kleine Insel Nauru, von englischen Walfängern einst Pleasant Island genannt. Die Geschichte dieses Zwergstaates liest sich wie eine Parabel auf die heutige Zeit, in der Kolonialisierung, Kapitalismus, Migration und Ökologie auf Kollisionskurs sind. Denn nach der Entdeckung riesiger Phosphatvorkommen wurde Nauru zu einem der reichsten Länder der Erde. Auf jedem Stück Land wurde gegraben und abgebaut – bis die natürlichen Ressourcen der Insel erschöpft waren. Heute ist Nauru eines der ärmsten Länder der Welt, seine Landschaft völlig zerstört. Um Staatseinnahmen zu erzeugen, interniert Nauru heute im Auftrag von Australien Geflüchtete.

Silke Huysmans und Hannes Dereere sprachen in diesem postapokalyptischen Setting mit Einwohner*innen und Geflüchteten. Wegen drohender Repressalien verzichteten sie auf Kameraequipment und beschränkten sich für Interviews auf das Mobiltelefon. So beherrscht die Ästhetik des Smartphones auch das Bühnengeschehen.

Die Arbeiten von Silke Huysmans
und Hannes Dereere zeichnen sich durch ihre beinahe wissenschaftliche Vorgehensweise in der Recherche aus. Sie gehen von realen Situationen, Begebenheiten oder Orten aus und erstellen Collagen aus Originalmaterial, bei denen die Form ein Teil der Geschichte ist. 2018 waren sie mit «Mining Stories» bei auawirleben zu Gast. 2020 hätten sie mit «Pleasant Island» nach Bern kommen sollen, nun holen wir das nach.


Hidden in the Pacific Ocean lies the small island of Nauru, once called Pleasant Island by European explorers. After the exhaustive exploitation of the island’s vast underground phosphate deposits, the island was left in economic and ecologic ruins. Today Nauru is hosting dead-end refugee camps in return for a large amount of Australian money. Huysmans and Dereere bring the results of their research trip to the island onto the stage via their smartphones.

Einfach gesagt
Nauru ist eine kleine Insel im Pazifischen Ozean. Dort gab es früher viele Bodenschätze und das Land wurde sehr reich. Als alle Schätze abgebaut waren, wurde das Land wieder ganz arm. Silke und Hannes erzählen uns von ihrer Reise dorthin.

Detaillierte Stück- und Besucherinformationen

DIREKT zur Ticketplattform inkl. Festivalpass

Von und mit
Silke Huysmans und Hannes Dereere
Dramaturgie: 
Dries Douibi
Technik: 
Anne Meeussen, Piet Depoortere und Benjamin Verbrugge
Sound Mixing: 
Lieven Dousselaere

Koproduktion

Kunstenfestivaldesarts, SPRING Utrecht, Beursschouwburg, Kunstenwerkplaats Pianofabriek, Veem House For Performance, Theaterfestival SPIELART München, De Brakke Grond

www.silkehuysmanshannesdereere.com
www.campo.nu



Das Publikumsgespräch findet am 6.5. um 21:45 im Festivalzentrum Waisenhausplatz statt. Das Gespräch wird auf Englisch geführt.

Weitere Aufführungen

Es sind keine weitere Aufführungen vorhanden.