Samstag
|
18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Schlachthaus Theater, Saal | Live Streaming
Preis:
Regulär CHF 15.- | Ermässigt CHF 15.- | U16 CHF 10.-
Ticket
 
Rollstuhlgängig
Höranlage
Berner Lesefest Aprillen

VIOLA NESA CADRUVI & LEO TUOR

Lyrik



Viola Nesa Cadruvi
Viola Cadruvi, 1992 geboren, ist in der Deutschschweiz aufgewachsen, zuhause wurde jedoch ihre Muttersprache Rätoromanisch gesprochen. Sie hat Germanistik, Geschichte und Rätoromanisch studiert. Manchmal arbeitet sie als Assistentin an der Universität Zürich, manchmal als Lehrerin oder Kolumnistin oder an ihrer Dissertation – aber fast immer schreibt sie.
Sie schreibt kurze und längere Geschichten, Kolumnen, Anekdoten, Witze, für sich und für andere. 2014 hat sie an den rätoromanischen Literaturtagen den Premi Term Bel für ihre Kurzgeschichte «La dunna da Benedetg Albin» gewonnen, sowie 2018 den Publikumspreis für «La curridra». Ihr erstes Buch «La feglia dal fraissen» ist im Oktober 2020 erschienen.

Foto: Sirkka Ammann


Leo Tuor
Leo Tuor lebt im Graubünden und arbeitete nebst seiner literarischen Tätigkeit jahrelang auf einer Alp als Hirte. In seinem neuesten Buch «Die Wölfin / La luffa», ins Romanische übersetzt von Peter Egloff, spürt «der Bub», die Erzählfigur, Legenden nach, die in alte Zeiten nach Rom führen, in Märchenwelten oder aber in die Fantasiewelt eines Kindes. In diesen literarischen Miniaturen tauchen immer wieder Motive auf wie der Phantomschmerz oder die Prothese – und es wird die existentielle Frage nach der eigenen Herkunft gestellt. Das Buch ist eine Dorfchronik gleichermassen wie ein Konglomerat von alten Dokumenten, philosophischen und literarischen sowie aphoristischen Bezügen – zusammengehalten durch eine Sprache, die das Leben in eben dieser Atmosphäre aufs Genaueste abbildet.
In witzigen, immer wieder überraschenden Bildern, die skurril und überraschend einfach sind, wird die Leserin durch eine Welt geführt, in der das Wichtige in Pantoffeln gesagt wird, der Papst aber nicht das letzte Wort hat.

Foto: Ayse Yavas

Weitere Aufführungen

Es sind keine weitere Aufführungen vorhanden.