Samstag
|
19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Frauenraum, Reitschule Bern
Preis:
Regulär CHF 20.- | Ermässigt CHF 15.- | U16 CHF 15.-
Ticket
 
Oh Body! 2020 | Frl. Wunder AG

INTERSEX

Leben zwischen den Geschlechtern
Szenische Lesung



Wie würde dein Leben aussehen, wenn du zwischen den Geschlechtern geboren worden wärst? In eine Welt, in der deine Identität ein Aufbegehren ist gegen das, was selbstverständlich scheint – oder ein gut gehütetes Geheimnis?

Gemeinsam mit intersexuellen Expert*innen hat die Frl. Wunder AG auf der Basis ihrer Theaterproduktion «Adam, Eva & Ich» eine szenische Lesung zum Thema Intersexualität entwickelt. Die Performer*innen berichten über ihre Erfahrungen mit Ärzt*innen, Geschlechtszuweisung und Hormonen. Sie erzählen über Identitätskrisen, Lebenslust und Anders- Sein und reden Klartext mit denen, die nie zuhören wollten. Der Abend wirft die Frage auf, wie die Gesellschaft mit denen umgeht, die nicht ins Raster passen

Zur Gruppe
Die Frl. Wunder AG produziert seit 2004 als mittlerweile neunköpfiges Performancekollektiv Bühnenformate, Performances und Interventionen im öffentlichen Raum. Ausgangspunkt für ihre Arbeiten sind Recherchen nach Widersprüchen und Utopien, im eigenen Leben, in sozialen Feldern und an besonderen Orten, zu biografischen Spuren und mit Expert*innen aus Wissenschaft und Alltag. Sie inszeniert Magic Moments visionärer Gesellschaftsmodelle und Alltagsutopien und schafft partizipative Erfahrungsräume auch für jene Zuschauer*innen, die nicht zum klassischen Theaterpublikum gehören.
Die Langspiel-Version 'Adam, Eva & ich' wurde 2016 mit dem Publikumspreis des Hamburger Festivals Hauptsache Frei! #2 ausgezeichnet. Im gleichen Jahr war Frl. Wunder AG ausserdem für den Förderpreis des George Tabori Preis nominiert.

Von und mit
Frl. Wunder AG: Anne Bonfert, Julia Gerasch, Vanja Kadow, Verena Lobert, Vanessa Lutz, Sandrao Mendig, Jessika-Katharina Möller- Langemaack, Malte Pfeiffer, Carmen Gründwald-Waack

Koproduziert mit

Landesverband intersexuelle Menschen Hamburg, Landesverband intersexuelle Menschen Niedersachsen und Bremen, Intersexuelle Menschen e.V. Bundesverband



Zum zweiten Mal (1. Ausgabe: 2019) veranstaltet das Schlachthaus Theater Bern mitten in den Berner Herbstferien die Feministischen Performance- und Theatertage. Im Zentrum der Auseinandersetzung stehen bei OH BODY! 2020 die Gleichberechtigung von Menschen und ihre Selbstbestimmung. Kerngebiet dieser Untersuchung ist dabei die Freiheit bezüglich Körper, Geschlecht, Hautfarbe und Geschichte. Alle Produktionen thematisieren auf ihre eigene Art und Weise die Frage nach der Freiheit, sich nicht festlegen zu müssen, nicht einfach lesbar sein zu dürfen und Etikettierungen, Klassifizierungen, Bewertungen und Diskriminierungen aller Art zu hinterfragen. Das Festival richtet sich grundsätzlich an ein diverses Publikum aller Generationen. Das Programm von OH BODY! verhandelt Themen für ein Publikum junger und heranwachsender Menschen (Generation Y und Z) ebenso wie für ältere Jahrgänge.

EINZELEINTRITTE
Schlachthaus Theater Bern
www.schlachthaus.ch
Familienvorstellung: CHF 15.-/10.-
Abendprogramm (inkl. Inputs): CHF 25.-/15.-
Workshops: CHF 15.-

Frauenraum in der Reitschule Bern
frauenraum.ch

Szenische Lesung: CHF 20.-/15.-
Konzert: CHF 15.-/ oder Solipreis 20.-

Kino in der Reitschule
reitschule.ch/reitschule/kino

Kollekte – Richtpreis: CHF 12.-

FESTIVALPASS
Der Festivalpass gilt für alle Veranstaltungen! Platzreservierung ist obligatorisch.
Bestellung des Passes und Terminreservation: info@schlachthaus.ch


Regulär: CHF 95.-
Ermässigt: CHF 45.-


Ermässigungen erhalten
: Vereinsmitglieder, Lernende, Studierende, AHV-IV, Kulturlegi – mit Ausweis | Einzeleintritte zu CHF 10.- für Jugendkulturpass-Inhaber*innen 16-26 | Freier Eintritt als Stuhl-Abonnent*in und mit Aufenthaltsbewilligung S, N, F (Reservation dringend empfohlen!)

PROGRAMMHINWEISE

• Informationen zu den Schutzbestimmungen betreffend Covid-19 und kurzfristige Änderungen werden auf www.schlachthaus.ch veröffentlicht.
• Inputs können nur mit dem Stück-Ticket besucht werden.

Eine Zusammenarbeit von Schlachthaus Theater Bern mit dem Frauenraum und dem Kino der Reitschule Bern


Unterstützt von

migros kulturprozent, Burgergemeinde Bern, Gesellschaft zu den Schuhmachern

Hinweis

Am FR 2.10. findet die Frauendisco – offen für FLINT* – im Frauenraum der Reitschule statt, wie jeden ersten Freitag im Monat. (Eintritt ist NICHT im Festivalpass enthalten.)

Weitere Aufführungen

Sonntag
|
19:00

INTERSEX

Szenische Lesung
Ticket