Donnerstag
|
20:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Schlachthaus Theater / Saal
Preis:
Regulär CHF 25.- | Ermässigt CHF 20.- | U16 CHF 15.-
Abendkasse
 
Rollstuhlgängig
Höranlage
Firma für Zwischenbereiche & boat people projekt

Blackbox IWF

Deutsch + Englisch


Dauer: 70 Min



"Wild“, „unzivilisiert”, „kriminell“ und „exotisch“: Die Diskussionen über Flucht und Migration sind geprägt von kolonialen Bildern des „kulturell Anderen“ und den oft aussichtslosen Versuchen, sie zu überwinden. 

BLACKBOX IWF begibt sich auf die Spuren in ein bislang wenig untersuchtes Archiv: Das des ehemaligen Instituts für wissenschaftlichen Film in Göttingen, kurz IWF. Über persönliche Zugänge wird ein Bogen zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart des Archivs und seiner Filme gespannt: Ein Kulturanthropologe und zwei Performer*innen begeben sich in eine Auseinandersetzung mit dem IWF-Nachlass und konfrontieren sich und die Zuschauenden mit ihrer eigenen Tätigkeit als Dokumentierende.

Cast
Konzept: Ute Sengebusch & Michael Westrich
Regie: Ute Sengebusch
Performance: Ute Sengebusch, Pakkiyanathan Vijayashanthan
Performance, Livekamera: Michael Westrich
Musik: La Nefera
Dramaturgie: Ntando Cele
Kommunikation: Jonas Gillmann
Video, Technik: Reimar de la Chevallerie
Wissenschaftliche Begleitung: Michael Westrich
Bühne, Licht: Thomas Giger
Kostüme: Salome Egger
Produktionsleitung: Kathrin Walde(CH), Nina de la Chevallerie (D)

Eine Koproduktion mit ROXY Birsfelden, Schlachthaus Theater Bern, boat people projekt Göttingen, Firma für Zwischenbereiche.


Unterstützt durch

Fachausschuss Tanz & Theater BS/BL, Stiftung Niedersachsen, Migros Kulturprozent, Christoph Merian Stiftung, Ernst Göhner Stiftung, Schweizer Interpretenstiftung, Göttinger Kulturstiftung, Österreichische Mediathek

Einige während der Theateraufführung gezeigten Filmausschnitte stammen aus technischen und organisatorischen Gründen aus dem Bestand des ehemaligen ÖWF (Österreichisches Bundesarchiv für den Wissenschaftlichen Film), dessen Bestände nach dessen Auflösung seit 1997 im Archiv der Österreichischen Mediathek bewahrt und verwaltet werden.



12. - 14. Dezember
19:30 Screening Film «unlearning flow»

Jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn wird der Essayfilm «unlearning flow» gezeigt. In diesem wird das Institut für den wissenschaftlichen Film (IWF) in Göttingen vorgestellt und der vermeintlich objektive Kamerablick der wissenschaftlichen Filme hinterfragt.

2019, Zürcher Hochschule der Künste, Forschungsschwerpunkt Transdisziplinarität.
Ein Film von Christoph Oeschger, Mario Schulze und Sarine Waltenspül.
11 Minuten / Deutsch mit Englischen Untertiteln

DO 12.12.
Im Anschluss an die Vorstellung «Blackbox IWF» ein Publikumsgespräch mit den Voyeure Bern

FR 13.12.
Film Screening in Anwesenheit der Filmemacher*innen

Weitere Aufführungen

Es sind keine weitere Aufführungen vorhanden.