Donnerstag
|
20:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Schlachthaus Theater / Saal
Preis:
Regulär CHF 25.- | Ermässigt CHF 20.- | U16 CHF 15.-
Abendkasse
 
Rollstuhlgängig
Höranlage
Corinne Maier

the end of the world as we know it

Dauer: 60 Min.



Vier bezahlte Beifallsklatscher*innen für die Jubiläumsfeier eines Schweizer Historikers geraten in Streit und zanken sich über Sinn und Unsinn ihres Auftrags. Im Versuch, der Sinnlosigkeit ihres Daseins einen Sinn zu verleihen, entdecken sie die Ausweglosigkeit der Situation: Noch die Kritik an dem, was sie als falsch erkannt haben, trägt zur Mystifikation des Kritisierens bei. Als die Verzweiflung am grössten ist, entdecken sie ihre Existenznöte als gemeinsamen Nenner - und bereiten sich selbst ein lustiges Fest.

Für dieses Stück haben alte Bekannte in neuer Form zusammengearbeitet: Corinne Maier, Anne Haug, Bernhard La Dous und Kris Merken brachten gemeinsam Past Is Present (2013) heraus. Corinne Maier, Katharina Bill und Bernhard La Dous arbeiteten für the only real fucking is done on paper (2013) zusammen. Nun haben sich die Teams gemischt und erweitert: Neu dabei sind Schauspielerin Orania Schrage, Performer Lajos Talamonti, Choreografin Berit Jentzsch und Bühnenbildnerin Martina Ehleiter.

Cast

Von und mit: Katharina Bill, Anne Haug, Oriana Schrage, Lajos Talamonti
Konzept & Regie: Corinne Maier
Konzept & Dramaturgie: Kris Merken
Szenografie: Martina Ehleiter
Sounddesign & Komposition: Bernhard La Dous
Choreographie: Berit Jentzsch
Lichtdesign & Technische Leitung: Thomas Kohler
Produktionsleitung: Elena Conradt & Franziska Schmidt, produktionsDOCK
Fotos: Kai Wido Meyer

Eine Koproduktion mit Kaserne Basel, Verein „Burckhardt 1818-2018“, Sophiensaele Berlin, Münchner Kammerspiele, Theater Tuchlaube Aarau und Schlachthaus Theater Bern

Mit freundlicher Unterstützung von Fachausschuss Tanz & Theater BS/BL, Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, Hauptstadtkulturfonds – Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Migros Kulturprozent SIS Schweizerische Interpretenstiftung, Wilhelm und Ida Hertner - Strasser Stiftung und Stiftung Edith Maryon



Jacob Burckhardt - Welthistoriker und Dilettant
Input zu Kulturhistoriker Jacob Burckhardt (1818 - 1897) von Stefan Rebenich, Universität Bern
Do 24.1. 19:30 Uhr

Weitere Aufführungen

Es sind keine weitere Aufführungen vorhanden.